Digitalisierung im Mittelstand – Ihre Chance für Innovation auf Basis von freier Software

Download Flyer

Weitere Fragen?
Kontaktieren Sie uns :

+49-331-2318310
[email protected]

Ihre Ansprechpartner

Nico Danneberg

Geschäftsführer

Nico betreut unsere Kunden aus den Bereichen Mittelstand und Agenturen.
Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Webentwicklung.

Patrick Schwalger

Patrick Schwalger

Geschäftsführer

Patrick betreut unsere Kunden aus den Bereichen Mittelstand und Öffentliche Hand. Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Webentwicklung.

Digitalisierung im Mittelstand

Der Begriff Digitalisierung bezeichnet allgemein die Veränderungen von Prozessen, Objekten und Ereignissen, die bei einer zunehmenden Nutzung digitaler Geräte erfolgt.

Im ursprünglichen und engeren Sinne ist dies die Erstellung digitaler Repräsentationen von physischen Objekten, Ereignissen oder analogen Medien.

Im weiteren (und heute meist üblichen) Sinn steht der Begriff insgesamt für den Wandel hin zu digitalen Prozessen mittels Informations- und Kommunikationstechnik.

Die Digitalisierung als Erstellung digitaler Repräsentationen hat den Zweck, Informationen digital zu speichern und zu verarbeiten.

© Juli 2017 – Wikipedia

Die Digitalisierung ist im vollem Gange. Sie betrifft uns alle! Auch wenn das Thema erst seit einigen Monaten in aller Munde ist, so beschäftigen wir uns seit fast 20 Jahren mit diesem Phänomen. Bereits seit 1999 unterstützen wir unsere Kunden bei der Veränderung Ihrer Prozesse und der zunehmenden Nutzung digitaler Infrastruktur. Wir begleiten Sie dabei in den folgenden Schritten:

Beratung und Konzeption

Von der ersten Idee bis hin zur fertigen Konzeption gehen wir mit Ihnen alle vorbereitenden Schritte für den erfolgreichen Start Ihres Digitalisierungsprojektes. Dabei erstellen wir gemeinsam Lasten- und Pflichtenhefte.

Umsetzung und Einführung

Auch bei der Implementierung der neuen digitalen Infrastrukturen in Ihre Organisationsprozesse begleiten wir Sie. Unser Dienstleitungsspektrum im Bereich der Veredelung von Open-Source Software steht Ihnen hierbei zur Verfügung.

Schulung und Weiterbildung

Der Erfolg Ihres Digitalisierungsprojektes hängt maßgeblich von der dauerhaften Nutzung aller beteiligten Personen ab. Hier bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern entsprechende Schulungen für neu geschaffenen Systeme an.

Ein Plus für die Brandenburger Unternehmen

Mit dem speziellen Förderprogramm „Brandenburgischer Innovationsgutschein für Digitalisierungsmaßnahmen im eigenen Unternehmen“ (BIG-Digital) unterstützt die Investitionsbank des Landes Brandenburg Innovationsprojekte in kleinen und mittleren Unternehmen. Hier werden insbesondere die von uns benannten drei Schritte finanziell unterstützt.

Vieles ist möglich – packen wir es an!

Digitalisierung funktioniert in vielen Branchen. Auch die Größe einer Organisation spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wir haben Ihnen einige Fallbeispiele zusammen gestellt, um mit einer vielfältigen Auswahl auch Ansatzpunkte in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen. Jetzt inspirieren lassen >>

Eine kompakte Zusammenfassung

Unser Geschäftsführer Nico Danneberg hat im Juli 2017 für die IHK Potsdam einen Impulsvortrag für Unternehmer im Landkreis Potsdam-Mittelmark gehalten. Die Präsentation haben wir Ihnen hier digital zur Verfügung gestellt:

Starten Sie jetzt!

Wir unterstützen Sie auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Unser Leistungen auf einen Blick

für Ihren Start in eine digitale Zukunft

Beratung & Konzeption

Von der ersten Idee, über die Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften, bis hin zur fertigen Konzeption, gehen wir mit Ihnen alle vorbereitenden Schritte für den erfolgreichen Start Ihres Digitalisierungsprojektes. Hierfür nutzen wir bewährte und etablierte Vorgehensmodelle, die Ihnen den Einstieg erleichtern und Ihre digitalen Innovationen ermöglichen. Wir geben Ihnen, Orientierung und Sicherheit im Umgang mit der Digitalisierung und beraten Sie umfassend, qualitativ, innovativ und ganzheitlich. Lassen Sie uns Ihre digitalen Chancen entdecken, nutzen und nachhaltig umsetzen.

Umsetzung & Einführung

Auch bei der Implementierung der neuen digitalen Infrastrukturen in Ihre Organisationsprozesse begleiten wir Sie gern. Unser gesamtes Dienstleitungsspektrum im Bereich der Veredelung und dem Betrieb von Open-Source Software steht Ihnen hierbei zur Verfügung. Maßgeschneiderte IT-Strukturen, Prozessoptimierungen und individuelle Lösungen entwickeln wir in enger Abstimmung mit Ihnen. Darüber hinaus können wir weitere Themenfelder, wie zum Beispiel Hardware, Netzwerktechnik, Kreativprodukte, über unsere Partner einbringen. Spielen Sie Ihre Stärken optimal aus – Ihre Zukunft ist digital. 

Schulung & Weiterbildung

Der Erfolg Ihres Digitalisierungsprojektes hängt maßgeblich von der dauerhaften Nutzung aller beteiligten Personen ab. Hier bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern entsprechende Schulungen für neugeschaffene Systeme an und sind als Ansprechpartner gerne für Sie da.

Förderung

Die digitale Transformation beschäftigt neben den Großkonzernen auch zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen. Speziell für KMUs ist es eine große Herausforderung mit dem rasanten Tempo der Digitalisierung Schritt zu halten. Mit dem speziellen Förderprogramm „Brandenburgischer Innovationsgutschein für Digitalisierungsmaßnahmen im eigenen Unternehmen“ (BIG-Digital) unterstützt die Investitionsbank des Landes Brandenburg Innovationsprojekte in kleinen und mittleren Unternehmen. Hier werden insbesondere die von uns benannten drei Schritte: Beratung, Digitalisierung und Schulung finanziell gefördert. Es gibt also keinen Grund nicht zu starten!

Vieles ist möglich – packen wir es an!

Digitalisierung funktioniert in vielen Branchen. Mit dynamischen Organisationsformen und Wertschöpfungsketten können sich Unternehmen an heutige und zukünftige Rahmenbedingungen anpassen und auf moderne, digitale Arbeitsweisen und -umgebungen setzen. Dabei spielt die Größe einer Organisation nur eine untergeordnete Rolle. Wir haben Ihnen einige Fallbeispiele zusammengestellt, um mit einer vielfältigen Auswahl auch Ansatzpunkte in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen. 

Fallbeispiel 1 – Online-Terminvergabe

Die Vergabe von Terminen bei stationären Dienstleistungen (z.B. Frisöre, Ärzte), ist vor allem für kleine Unternehmen oft an einen lokalen Kalender oder ein Auftragsbuch gekoppelt. Diese Dokumente sind meist mit vielen Informationen überfüllt, da Korrekturen manuell durchgeführt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass in vielen Fällen die aktuell durchgeführten Arbeitsprozesse unterbrochen werden müssen, wenn eine Terminabstimmung stattfinden soll. Dies hat sowohl für den aktuell in Bearbeitung befindlichen Kunden als auch für den anfragenden Kunden viele Nachteile.

Durch eine digitale Lösung kann die Terminvergabe automatisiert werden. Der Kunde erhält die Möglichkeit, freie Termine zu sehen, zu buchen und jederzeit Anfragen zu senden. Die Arbeitsprozesse für den Dienstleister werden nicht unterbrochen und sind effektiver.

Fallbeispiel 2 – komplexe Instandsetzungen in Werkstätten

Bei Instandsetzungen in Werkstätten oder Lackierereien, werden die Daten der Reparaturen in Listen und Protokollen gesammelt und abgelegt. Parallel werden Bilder erzeugt, aufbewahrt und per Fax oder Post versendet.

Durch eine digitale Lösung kann der gesamte Auftrag inkl. Fotos / Videos, per PC oder Tablet erfasst werden und die Übertragung aller Daten an die Zulieferer und Versicherungen erfolgen. Somit sind alle Daten an einem Ort und können schnell weitergegeben werden.

Fallbeispiel 3 – Kundendaten in verschiedenen Filialen

Speziell bei Einzelhändlern kommt es regelmäßig vor, dass Kunden und Interessenten in lokalen Auftragsbüchern vermerkt werden. Dies birgt den Nachteil, dass Kunden, die öfter in den Laden kommen, nicht unbedingt als regelmäßige Käufer oder gar Stammkunden erkannt werden. Des Weiteren können Filialen gegeneinander ausgespielt werden, da Preisrabatte nicht ersichtlich sind und die Käufer sich immer günstigere Angebote bei den gleichen Filialen geben lassen können.

Durch digitale Kundenakten oder web-basierte CRM-Lösungen, erhält der Händler eine dauerhafte und synchrone Information über alle Verkaufsprozesse. 

Fallbeispiel 4 – Portfolios / Referenzkataloge

In Handwerksbetrieben und Dienstleistungsunternehmen, werden aufwendige Referenzkataloge erstellt und gedruckt. Dies ist mit hohen Produktionskosten verbunden und nicht immer aktuell.

Durch Unternehmensblogs und sozialen Netzwerken, lassen sich Fotos mit Handy oder Tablet einfach veröffentlichen und Kurznachrichten für eine schnelle Kommunikation versenden. Eine kurze Produktionszeit und geringere Kosten sind die Folge. 

Starten Sie jetzt!

Wir unterstützen Sie auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Scroll Up