VCAT für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert

Großer Preis des Mittelstandes - Verleihung Juryliste

Potsdam. Die VCAT Consulting GmbH ist für den Großen Preis des Mittelstandes 2016 nominiert. Das Unternehmen entwickelt Anwendungen auf Basis frei zugänglicher Quellsoftware. Komplexe Inhalte lassen sich so mit verhältnismäßig kleinem Zeitaufwand und Kostenvorteil für den Kunden programmieren.

VCAT hat ein dynamisches Wachstum aufzuweisen, engagiert sich vielfältig im Rahmen seiner Corporate Social Resposibility (CSR) und ist u.a. in der Sportförderung und auf dem „Marktplatz für Gute Geschäfte“ aktiv. Das ist eine Initiative, die gemeinnützige Organisationen und Unternehmen in Projekten zusammenbringt und damit das soziale Klima in der Region positiv beeinflusst: VCAT entwickelte in einem solchen Projekt mit seinen Azubis für das Kindermusiktheater „Buntspecht“ eine Online-Ticket-Reservierung.

Mit der wiederholten Nominierung für den Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung wird das gemeinnützige Engagement besonders anerkannt. Es ist der wichtigste deutsche Unternehmenspreis und zugleich der einzige, der das Unternehmen in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft würdigt. Am 2. Juni 2016 übergaben Brandenburgs Staatssekretär für Wirtschaft und Energie, Hendrik Fischer und Prof. Dr. Dr. Mario Tobias, Hauptgeschäftsführer der IHK Potsdam, die Urkunden zum „Erreichen der Juryliste“, der finalen Stufe des Wettbewerbes.

Über Nico Danneberg 49 Artikel
Gründer und Chef bei VCAT und dort für Vertrieb und Personal verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*